Nähen

Hoodie-Liebe

Warum ich Hoodies so mag

Es gab Zeiten, da hatte ich nur ganz normale Pullover im Schrank, die ich auch im Büro tragen konnte. Ich hatte außer ein paar Sportklamotten eigentlich keine legere Freizeitkleidung. Dies änderte sich, als die ersten Hoodies eines bekannten aber inzwischen geschlossenen Sportswear-Labels den Weg in meinen Schrank fanden. Seitdem liebe ich Hoodies aus folgenden Gründen:

  • Sie sind mega bequem.
  • Sie haben meist Taschen, was mit Kindern ungeheuer praktisch ist – schließlich ist Mama der bekannteste Mülleimer für allerlei Süßigkeiten-Verpackungsmüll etc..
  • Sie haben eine Kapuze und halten daher auch bei windigen und unwirtlichen Gassi-Runden den Kopf warm und trocken.
  • Sie sind generell schön warm und kuschelig.

Letztes Jahr habe ich mir auf Anraten meiner besten Freundin, die das Nähen für sich entdeckt hat, eine Nähmaschine gekauft (eine nette günstige Computernähmaschine, die Brother CS10 – mit der ich im übrigen super zufrieden bin). Ich dachte ja immer, es wäre schwierig, dehnbare Stoffe wie Jersey oder auch Alpenfleece oder Sweet zu vernähen und hatte bis dato nur Baumwolle vernäht. Im Gegenteil ist dies super einfach, weil diese Stoffe nicht versäubert werden müssen. Sie fransen nicht aus. Und mit meiner Nähmaschine kann ich diese Stoffe super mit einem dehnbaren Stich nähen. Bislang benötige ich auch keine Overlock – für die ich im übrigen auch keinen Platz hätte.

Also habe ich mich nach den ersten Sommerkleidern und T-Shirts an das Nähen von Hoodies gemacht. Natürlich habe ich hier auch ein paar Lieblingsschnittmuster, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Es gibt unzählige Hoodie-Schnittmuster und ich kenne wahrscheinlich nicht einmal einen winzigen Bruchteil von allen.

Schnittmuster für Damen-Hoodies

  • Am Besten gefällt mir der Hoodie Lynn von Pattydoo: Schnittmuster Lynn. Ich bin ja generell absoluter Fan von Ina und Ihren Anleitungen und YouTube-Videos. Gerade wenn man mit dem Nähen neu beginnt, ist es toll, wenn man dazu Videos anschauen kann. Außerdem sind die Schnittmuster zum Ausdrucken super günstig mit 2,99 € pro Stück.
  • Mein ebenfalls absoluter Favorit für dünnere Materialien, vor allem Jersey, ist der Hoodie Riley von Pattydoo: Schnittmuster Riley. Er hat vorne eine Känguru-Tasche und ist figurnah geschnitten. Ich habe die diversen Rileys alle aus den wundervollen Jerseys von Stenzo genäht, die ich auf einem Stoffmarkt bzw. bei Herbert Textil aus Holland Herberttextil Stenzo online bestellt habe.

TIPP hinsichtlich der Kapuze des Riley-Hoodies: Da ich die einfache Kapuze des normalen Riley-Schnittmusters nicht so mag, habe ich einfach die Kapuze des Lynn-Hoodies zugeschnitten, da diese so schön überschnitten ist vorne und mir daher besser gefällt. Man muss den Ausschnitt von Riley auch nicht extra umändern. Die Lynn-Kapuze passt relativ gut an den Ausschnitt – man dehnt nur leicht den Riley-Ausschnitt, aber das ist nicht zu sehen (siehe meine gelbe Riley).

Aber es gibt natürlich noch mehr Schnittmuster für Damen, die ich alle noch bei mir liegen habe und ausprobieren möchte:

Schnittmuster für Damen-Hoodie-Kleider

Natürlich kann man nicht nur Hoodies als Oberteile nähen, sondern auch als Kleider. Sie sind genauso bequem und lassen sich gut mit Loggins oder warmen Thermostrumpfhosen kombinieren. Hier habe ich momentan erst ein Schnittmuster ausprobiert.

  • Das kostenlose Schnittmuster aus dem Snaply-Magazin für ein Sweatkleid: Schnittmuster Sweatkleid. Das Kleid lässt sich prima nähen und hat sogar Abnäher an der Brust für einen guten Sitz:

Auch hier habe ich noch weitere Schnittmuster in der Schublade, die ich unbedingt noch ausprobieren möchte.

Schnittmuster für Herren und Kinder

Damit die Herren der Schöpfung nicht zu kurz kommen, möchte ich doch zumindest noch erwähnen, dass es natürlich auch für große Männer und kleine Jungs schöne Schnittmuster für Hoodies gibt.

So, ich glaube das war erstmal genug des Hoodie-Wahns…solltet Ihr etwas davon auch nähen, freue ich mich auf einen Kommentar. Nennt gerne auch weitere Schnittmuster – dann erweitere ich meine Liste.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.